Wir begrüßen Sie herzlich auf der Internetseite der Kanzlei Kurz & Sanchez!
                                                                                                                                             

Stand 26.03.2020

 

1. Erleichterungen bei Steuern und Sozialversicherung

Steuerstundungen

Das Bundesfinanzministerium hat einen Katalog von steuerlichen Maßnahmen zu Steuerstundungen, Herabsetzung von Vorauszahlungen, Aussetzung von Zwangsvollstreckungen usw. erstellt: Unter folgendem Link finden Sie hierzu Informationen. Unter Anderem ist jetzt die Stundung von Umsatzsteuervoranmeldungen bzw. Rückzahlung der Umsatzsteuersondervorauszahlungen (unter bestimmten Voraussetzungen) auch in Rheinland-Pfalz möglich.

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Schlaglichter/Corona-Schutzschild/2020-03-19-steuerliche-Massnahmen.html

Antrag Herabsetzung, Stundung Steuern
Anlage_3_Antragsvordruck_.pdf (128.43KB)
Antrag Herabsetzung, Stundung Steuern
Anlage_3_Antragsvordruck_.pdf (128.43KB)


Beitragsstundungen Sozialversicherung

Gemäß Pressemitteilung des GKV-Spitzenverband können besonders von der Corona-Krise betroffene Unternehmen bei den zuständigen Krankenkassen die Möglichkeit erhalten, die Beiträge für März und April 2020 stunden zu lassen. Der Pressemitteilung zufolge müssen hierfür allerdings  alle Maßnahmen aus den verschiedenen Hilfspaketen und Unterstützungsmaßnahmen der Bundesregierung ausgeschöpft sein.

Stundung Sozialversicherung PDF
SV_Vorlage2.pdf (81.84KB)
Stundung Sozialversicherung PDF
SV_Vorlage2.pdf (81.84KB)
Stundung Sozialversicherung Word
SV_Vorlage2.docx (13.31KB)
Stundung Sozialversicherung Word
SV_Vorlage2.docx (13.31KB)


2. Kurzarbeitergeld

Zu diesem Thema hatten wir den betroffenen Mandanten mit Arbeitnehmern bereits das „Paket“ Kurzarbeitergeld zur Verfügung gestellt. Sollten Sie das Paket nicht erhalten haben können Sie sich gerne an uns wenden.

Bei Fragen zu Möglichkeiten der freiwilligen Aufstockung des Gehaltes sowie bei Kurzarbeitergeld und Arbeitsunfähigkeit eines Arbeitnehmers wenden Sie sich bitte direkt an uns.

Weitere Informationen zum Kurzarbeitergeld erhalten Sie unter folgendem Link:

https://www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld

3. Muster Arbeitgeberbestätigung

Des Weiteren haben wir ein Muster für eine Arbeitgeberbestätigung für pandemiebedingte Ausgangssperren zum Download beigefügt.


4. Kreditprogramme und Zuschüsse Bundesebene

Um Unternehmen bei der Liquidität ( bedingt durch Umsatzausfälle)  zu helfen , wollen die Banken ihren Kunden mit Sofortmaßnahmen und mit Kreditprogrammen unterstützen.

Geplant sind weitere Zuschüsse der Bundesregierung , die kurzfristig insbesondere sog. Solo-Selbständigen und kleinen Unternehmen zukommen sollen.

 Im Folgenden eine kurze Übersicht dazu:  

4.1 ERP-Gründerkredit – Universell

  • Existenzgründung und Festigung von Unternehmen bis zu 5 Jahre nach Gründung
  • Förderung von Investitionen im In- und Ausland
  • Risikoübernahme bis 80%

nähere Informationen finden Sie unter folgendem LINK

4.2 KfW-Kredit für Wachstum

  • Für Investitionen in den Bereichen Innovation und Digitalisierung
  • Erweiterung auf allgemeine Unternehmensfinanzierung inkl. Betriebsmittel
  • Erhöhung der Risikoübernahme auf bis zu 70%

nähere Informationen finden Sie unter folgendem LINK

4.3 KfW-Unternehmerkredit

  • Unternehmen, die mindestens 5 Jahre am Markt sind
  • Förderkredit ab 1% effektivem Jahreszins
  • Risikoübernahme bis zu 80%

nähere Informationen finden Sie unter folgendem LINK

4.4 ERP-Gründerkredit Startgeld -Betriebsmittelförderung

  • für kleine Unternehmen (max. 50 Mitarbeiter, max. 10 Mio. € Umsatz/Jahr), die noch keine 5 Jahre bestehen:
  • Kredit bis zu 30.000 € für Betriebsmittel
  • 80% Haftungsfreistellung

nähere Informationen finden Sie unter folgendem LINK

Einzelne Bundesländer haben daneben eigenen Programme aufgelegt beispielhaft für Rheinland-Pfalz und Saarland.


Rheinland-Pfalz

AKTUELL: FÖRDERMITTEL AUS RHEINLAND-PFALZ

Am Freitag, 27. März, soll der Landtag ein umfangreiches Maßnahmenpaket beschließen, das die Regierung gestern erläutert hat.

Freiberufler, Selbständige und Unternehmen bis fünf Beschäftigte erhalten aus Bundesmitteln einen Zuschuss von 9.000 Euro. Dieser soll nach Möglichkeit noch bis zum 31.3. über die Förderbanken der Länder ausgezahlt werden. Die Beantragung soll einfach und elektronisch erfolgen.

Zusätzlich bietet Rheinland-Pfalz ein Sofortdarlehen in Höhe von 10.000 Euro an.

Bei sechs bis zehn Mitarbeitern soll es 15.000 Euro Bundeszuschuss und 10.000 Euro Darlehen geben.

Freiberufler, Selbständige und Unternehmen mit 11 bis 30 Beschäftigten erhalten ein Sofortdarlehen bis 30.000 Euro vom Land und dazu einen Zuschuss in Höhe von 30 Prozent der Darlehenssumme, also maximal 39.000 Euro.

Der gesamte Nachtragshaushalt der Landesregierung für alle Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung beläuft sich auf 3,3 Milliarden Euro. Der Bund stellt für Soloselbstständige und Freiberufler insgesamt 50 Milliarden Euro zur Verfügung.

Alle Maßnahmen im Überblick: https://www.rlp.de/de/aktuelles/einzelansicht/news/News/detail/schutzschild-fuer-rheinland-pfalz-nachtragshaushalt-und-soforthilfefonds-fuer-bevoelkerung-und-wirtsch/

Die Anträge auf Soforthilfe können in Kürze bei der ISB (www.isb-rlp.de) eingereicht werden!

Weitere Informationen für Unternehmen von Rheinland-Pfalz

 https://mwvlw.rlp.de/de/themen/corona/

 

1.1 Unternehmerkredit RLP

  • Fördermittel für den rheinland-pfälzischen Mittelstand
  • für KMU und Freiberufler/innen die seit mindestens 5 Jahren am Markt sind
  • Zinsverbilligte/Zinsgünstige Investitionsfinanzierungen bis 2 Mio. € und Betriebsmittelfinanzierungen bis 500.000 €

nähere Informationen finden Sie unter folgendem LINK

1.2 ERP-Gründerkredit RLP

  • Fördermittel für Existenzgründung und Unternehmensnachfolge
  • Für Existenzgründer, KMU in den ersten 5 Geschäftsjahren, Freiberufler/innen und natürliche Personen, die ein Unternehmen übernehmen
  • Zinsverbilligte/Zinsgünstige Investitionsfinanzierungen bis 2 Mio. € und Betriebsmittelfinanzierungen bis 500.000 €

nähere Informationen finden Sie unter folgendem LINK

1.3 Aus-  und Weiterbildungskredit RLP

  • Fördermittel zur Beseitigung des Fachkräftemangels
  • Für KMU, MidCap-Unternehmen und Freiberufler/innen, die aus- oder weiterbilden
  • Zinsgünstige Investitionsfinanzierungen bis 2 Mio. € und Betriebsmittelfinanzierung bis 500.000 €

nähere Informationen finden Sie unter folgendem LINK

1.4 Betriebsmittelkredit RLP

  • Fördermittel zur Deckung von kurz- und mittelfristigem zusätzlichem Liquiditätsbedarf
  • Für KMU, MidCap-Unternehmen und Freiberufler/innen mit zusätzlichem Betriebsmittelbedarf 
  • Zinsgünstige Betriebsmittelfinanzierungen bis 5 Mio. € 

nähere Informationen finden Sie unter folgendem LINK

1.5 Bürgschaft der Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz

  • Es gelten die Rahmenbedingungen des normalen „Bürgschaft Classic“-Programms. Die Bürgschaftsquote von 80%, bankübliche      Besicherung und Konditionen, bleiben gleich. Ab sofort sind gelten folgende Neuerungen:
  • Anhebung der Bürgschaftsobergrenze von 1,25 Mio. Euro auf 2,5 Mio. Euro
  • Beschleunigte Bearbeitung für Bürgschaften bis 250.000,- Euro
  • Unternehmen und das Geschäftsmodell müssen vor dem Ausbruch der Krise wirtschaftlich tragfähig gewesen sein

nähere Informationen finden Sie unter folgendem LINK

1.6 Ausfallbürgschaften der ISB

  • Für Bürgschaften über 2,5, Mio. Euro ist die ISB zuständig. Auch hier gelten zunächst die üblichen Konditionen.
  • Neu ist, dass die Bürgschaftsquote bei Betriebsmittelkrediten auf bis zu 80 % angehoben wurde.

nähere Informationen finden Sie unter folgendem LINK

Saarland

2.1 „Sofort-Kredit-Saarland“

  • Für  kleine und mittelständische Unternehmen, die bis 31.12.2019 gesund waren und wegen Corona einen Liquiditätsbedarf haben
  • Kreditbetrag: bis 500.000 Euro für Betriebsmittel
  • bis max. 7 Jahre Laufzeit mit 2 tilgungsfreien Jahren bei bonitätsabhängigem Zinssatz
  • keine dinglichen Sicherheiten notwendig, aber eine persönliche Haftung der maßgeblichen Gesellschafter/Geschäftsführer

nähere Informationen finden Sie unter folgendem LINK

2.2 „Bürgschaft direkt“ als ad-hoc Hilfestellung für Überbrückungskredite im Saarland

  • Bürgschaft bis zu 100.000 Euro für die Finanzierung von Investitionen und      Betriebsmitteln
  • Verbürgung von 60% der zu verbürgenden Kredite
  • max. Fremdfinanzierungsvolumen 500.000 Euro
  • vereinfachtes Antragsverfahren, Zusage binnen 1 Woche möglich

nähere Informationen finden Sie unter folgendem LINK

2.3 Kleinunternehmen-Soforthilfe

  • Zuschuss für kleine und mittelständische Unternehmen im Saarland
  • Antragsberechtigt ist, wer zwei der drei folgenden Merkmale nicht überschreitet:
  • 350.000 Euro Bilanzsumme
  • 700.000 Euro Umsatzerlöse in den 12 Monaten vor Abschluss
  • Im  Jahresdurchschnitt zehn sozialversicherungspflichtig Beschäftigte
  • Eine Rückzahlung der im Folgenden bezifferten Soforthilfe ist nur erforderlich, wenn sich im Nachgang herausstellt, dass die Fördervoraussetzungen nicht erfüllt waren:
  • Soforthilfe von 3.000€ für Unternehmen bis 200.000 € Umsatz
  • Soforthilfe von 6.000€ für Unternehmen bis 400.000 € Umsatz
  • Soforthilfe von 10.000€ für Unternehmen über 400.000 € Umsatz

nähere Informationen finden Sie unter folgendem LINK